GEW trauert um einen großen Gewerkschafter

Karl-Heinz Mrosek

Karl-Heinz Mrosek hat für die Kolleginnen und Kollegen gekämpft.

Die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) Gelsenkirchen hat ein Urgestein der Gewerkschaftsbewegung verloren. Unser Kollege Karl-Heinz Mrosek ist nach schwerer Krankheit im Alter von 72 Jahren am 12. Februar 2020 verstorben. Er wurde 1971 Mitglied der GEW und hat sich seit dem als Hauptschullehrer für seine Schulform stark gemacht. Bereits 1973 wurde KarlHeinz Mrosek stellvertretender Vorsitzender der lokalen Bildungsgewerkschaft. Anfang der 80er Jahre wählte ihn der Gewerkschaftstag der GEW-NRW zum stellvertretenden Landesvorsitzenden. Parallel dazu, gewann er mit seiner Fachgruppe Grund- und Hauptschulen die Mehrheit im örtlichen Personalrat und übernahm 1981 den Vorsitz. Dieses Amt bekleidete er ununterbrochen bis 2008. Karl-Heinz Mrosek hat viel für die Beschäftigten in Gelsenkirchen und darüber hinaus getan. Er stand stets mit Rat und Tat zur Verfügung bis in die Abendstunden hinein („Immer nach der Tagesschau!“) Karl-Heinz Mrosek hat für die Kolleginnen und Kollegen gekämpft,  mit dem Ziel die Arbeits- und Lernbedingungen für alle zu verbessern. Sein enormer analytischer Verstand und die Gabe, sich Dinge lange merken zu können, ha
ben Kolleginnen und Kollegen immer wieder in Erstaunen versetzt und beeindruckt. Ihm ist es gelungen junge Menschen für Gewerkschaftsarbeit zu begeistern und hat somit noch den Generationenwechsel aktiv gestaltet und begleitet. Sein Vermächtnis wirkt von daher über den Tod hinaus.
 

 

Karl-Heinz Mrosek
9.April 1947 geboren in Bottrop
1971 Eintritt in die GEW
1972-73 Vorsitzender der Arbeitsgruppe junger Lehrer und Erzieher (AjLE)
1973-77 stellv. Vorsitzender der GEW-Gelsenkirchen
1975 Mitglied im örtlichen Personalrat Grund- und Hauptschulen
1977-81 Vorsitzender der GEW-Gelsenkirchen
1981-84 stellv. Vorsitzender der GEW-Nordrhein-Westfalen
1981-2008 Personalratsvorsitzender seit 1984 bis in den Ruhestand Mitglied des Vorstandes,Rechtsschutzobmann und Chefredakteur der GE-W Stadtverbandszeitung
seit 2001 Mitglied des Leitungsteams des GEWBezirksausschusses
im Bezirk Münster
seit 2009 Teil eines von ihm initiierten Leitungsteams im
Stadtverband
2. Febr. 2018 Übergabe des Staffelstabes an die nächste
Gewerkschaftsgeneration